Aktuelles

Startseite
 

Neugründung einer Selbsthilfegruppe Borderline

16.10.2019

Neugründung einer Selbsthilfegruppe Borderline

Das Borderline-Syndrom ist eine psychische Erkrankung. Menschen mit Borderline neigen zu impulsivem Handeln ohne ausreichende Berücksichtigung möglicher Konsequenzen, leiden unter Stimmungsschwankungen und haben ein beeinträchtigtes Selbstbild. In der Folge kann es zu Suchtverhalten, Essstörungen, Selbstverletzungen bis hin zu Suizidversuchen kommen. Als Ursachen kommen Entwicklungsstörungen, Missbrauchs- und Gewalterfahrungen, emotionale Vernachlässigung oder traumatische Erlebnisse in Frage.

Borderliner haben große Schwierigkeiten, eine angemessene Distanz zu anderen Menschen bzw. zu Ereignissen zu finden, können aufrichtige, nicht abhängige Nähe kaum zulassen. Sie werden häufig von der Angst getrieben, wieder alleine zu sein und ergreifen nicht selten als erste die Flucht, nach dem Motto „verlassen, um nicht verlassen zu werden“.

Interessierte Betroffene, die sich schon in einer Therapie befinden und einen Weg suchen, um aus dem Chaos der Borderline-Störung auszubrechen, können sich der neuen Selbsthilfegruppe anschließen. Die Gruppe soll ein Ort des Austausches und der gegenseitigen Unterstützung sein.

Weitere Informationen zur geplanten Gruppe erhalten Sie bei der Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen im Landratsamt Ortenaukreis unter Telefon 0781 805 9771.

Landratsamt Ortenaukreis
Badstraße 20
77652 Offenburg
Telefon: 0781 805-0
Telefax: 0781 805-1211
E-Mail: